Lebensdauer

Wie lange kann eine UV-Lampe verwendet werden?

Die Lebensdauer einer UV-Lampe definiert sich durch die physikalische Lebensdauer und die Nutzlebensdauer, welche beide völlig unabhängig voneinander betrachtet werden müssen.

Die physikalische Lebensdauer
Die physikalische Lebensdauer beschränkt sich im Allgemeinen auf die Elektroden, die Gasfüllung und den Strahlerbruch. Diese Lebensdauer liegt bei konventionellen Niederdruckstrahlern bei ca. 20.000 Betriebsstunden. Dann ist die Elektrode mechanisch am ende der Lebensdauer.

Die Nutzlebensdauer
Die Nutzlebensdauer liegt weit darunter - in der Regel wird diese mit 8.000 - 16.000 Betriebsstunden bei einer Schaltung pro Tag als Faustformel, je nach Strahlertyp und Betriebsbedingungen, definiert.

Diese Definition der Nutzlebensdauer obliegt dem Konstrukteur des Gerätes und seiner Kalkulation. Ziel ist es, am Ende der Lebensdauer immer noch eine ausreichend hohe Intensität zu produzieren, um eine sichere Entkeimung zu gewährleisten. So können Gerätehersteller, die Geräte absolut überdimensionieren und somit mit verlängerten Lebensdauern werben. Ob dies wirtschaftlich in Betrieb und Anschaffung ist, obliegt der freien Entscheidung und wird in Frage gestellt.

Als vernünftigen und wirtschaftlichen Wechselintervall hat sich der Wert von 8.000 Betriebsstunden bei konventionellen Niederdrucklampen durchgesetzt. Dies entspricht ca. einem Jahr bei kontinuierlichem Betrieb