UV-Messung

Wie kann man UV sichtbar machen?

UV-Strahlung ist unsichtbar. Mit geeigneten Sensoren und Messgeräten kann Ultraviolett allerdings sichtbar und vor allem messbar gemacht werden. Somit kann jederzeit über eine einfache Relativmessung der Zustand der Strahlenquelle sowie die Strahleralterung überprüft werden. Die prozentuale Alterung gegenüber dem Neuzustand kann somit kontrolliert werden. Bei Bedarf wird die Strahlenquelle ersetzt. Die UV Messung dient unter anderem der Qualitätssicherung und Prozesskontrolle bei indusrtiellen Anwendungen und ist einfach und schnell durchführbar.

Hierbeit ist es wichtig zu wissen, dass es sich bei der UV-Messung mit z.B. Handmessgeräten oder Dosimetern immer zu Relativwerten kommt und nicht zu einem Absolutwert, da aufgrund des geringen Messabstands lediglich die Strahlungsdichte und kein Strahlungsfluss gemessen wird. Weiterhin erfasst der Sensor in der Regel UV-Strahlung in einem Öffnungswinkel von z.B. 30°. Zur Reproduzierbarkeit sollte eine feste und immer gleichbleibende Messposition sichergestellt werden.

Werden Wasserentkeimungsgeräte mit Sensor und Monitor überwacht, so erhält man ein Summensignal aus Strahleralterung, Tauchrohrverschmutzung sowie Transmissionsveränderungen des Wassers.

Sensoren obliegen der Alterung und müssen in regelmäßigen Abständen rekalibriert werden.